Gesundheit

Um die Hüher vor Krankeiten zu schützen werden sie gegen die wichtigsten Geflügelkrankheiten geimpft. Der Impfstoff wird über das Wasser verabreicht. Nebst den gesetzlichen Kontrollen (Kotproben durch den Tierarzt) nehmen wir zur zusätzlichen Sicherheit Blutproben, welche auf Salmonellen und Mykoplasmen untersucht werden.

Bewährte Alternative Behandlungen

Gegen Milben: Ritze und unter den Sitzstangen mit Schmierseife einspritzen.
Gegen Milben: Zwiebeln fein schneiden und ins Futter mischen.
für die Verdauung: Knoblauch fein schneiden und unter das Futter mischen.
Legebeginn fördern:  Rohe Kartoffeln ungeschält, in Würfel schneiden und so den Legehennen zur Verfügung stellen. Das gibt den Junghennen/ Legehennen zusätzliche Stärke.
                                     
 
Kanibalismus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.2 KB
Vogelmilbenbefall.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.3 KB
Tierschutz-Kontrollhandbuch+Legehennen_3
Adobe Acrobat Dokument 669.4 KB

Junghennen-Aufzucht

Benno Pfyl

Ristigs 1

6430 Schwyz

Tel. 041 811 54 23
Nat. 079 685 74 29
Mail: pfyl@junghenne.ch
 

laufend zu

verkaufen

braune Hühner
">
braune Hühner
weisse Hühner
">
weisse Hühner
silver browne
">
silver browne
schwarze Hühner
">
schwarze Hühner
sperber Hühner
">
sperber Hühner